FANDOM


Dieser Artikel ist Teil des Northman Universums.
Important-1702878 960 720
Dieser Inhalt existiert auch in Vampire Diaries & The Originals, jedoch in diesem Wiki mit einem alternativen Erzählstrang!

Tyler Lockwood (* 10. Februar 1993 in Mystic Falls, Virginia) ist Supervisory Special Agent beim FBI in Quantico, Virginia. Dort leitet er das Bureau of Secret Incidents, eine Einheit zur Bearbeitung von übernatürlichen Fällen, die z.B. mit Vampiren oder Werwölfen zu tun haben. Zu dieser Spezialeinheit gehören auch Jeremy Gilbert, ein weiterer Agent, eine Hexe und ein Hexer.

Tyler lebt für seine Arbeit und ist meist gnadenlos gegenüber der Kreaturen, deren Vernichtung das Ziel seiner Einheit ist. Er nutzt seine Kontakte und sein Wissen, um die Kreaturen zu finden und zu töten.

Tyler lebt in der Nähe von Washington D.C.

BiografieBearbeiten

Vampire Diaries (1993 bis 2013)Bearbeiten

Tyler wurde 1993 als Sohn von Richard und seiner Frau Carol Lockwood geboren. Als Sohn des Bürgermeisters der Stadt genoss er eine strenge Erziehung, gegen die er schließlich zu rebellieren begann. Nach dem Tod seines Vaters fand Tyler durch seinen Onkel heraus, dass ihre Familie von Werwölfen abstammt. Um selber einer zu werden, müsste Tyler jemanden töten, weshalb er dies zu vermeiden versuchte. Doch die Vampirin Katherine Pierce manipulierte seine Mitschülerin Sarah, damit diese Tyler mit einem Messer bedrohte. So tötete er sie in Notwehr und wurde ein vollwertiger Werwolf.

Im gleichen Jahr kam der Urhybrid Niklaus Mikaelson nach Mystic Falls. Er wollte unbedingt eine Armee aus Hybriden (Werwolf-Vampir-Mischling) erschaffen. Da allerdings alle bisherigen Versuche scheiterten, wusste er nicht mehr weiter. So verabreichte er Tyler sein Blut und tötete ihn, damit seine Freunde nun unter Druck herausfinden mussten, wie Tyler als Hybrid überleben konnte. Sie stellten fest, dass er dafür das Blut der Doppelgängerin Elena Gilbert trinken musste. Dies tat er, sodass er ein untoter Hybrid wurde.

Nach seiner Verwandlung begehrte er allerdings gegen seinen Macher Klaus auf, da dieser seine Hybriden ausnutzte und in Tylers damaliger Freundin Caroline Forbes verliebt war. Der Konflikt zwischen Tyler und Klaus gipfelte in der Ermordung von Tylers Hybriden-Freunden und seiner Mutter Carol durch Klaus. Aus Rache plante Tyler, Klaus Tochter Hope zu töten, doch der Urhybrid konnte ihn besiegen. Schließlich wurde Tyler von dem Traveler Markos getötet.

Seine Freundin Bonnie Bennett konnte Tyler allerdings wieder unter die Lebenden bringen, wobei er wieder ein unausgelöster Werwolf war. Er kam mit der Hexe Olivia Parker zusammen, die allerdings durch ihren Bruder schwer verletzt wurde. Auch Tyler wurde verletzt und so lagen beide dem Tode nahe beieinander. Doch Olivia bat Tyler, sie zu töten, damit er seinen Werwolfluch auslösen und so geheilt werden könnte. Nach einigem Zögern kam Tyler ihrer Bitte nach, sodass er wieder ein vollwertiger Werwolf wurde.

Danach verlies Tyler Mystic Falls und wurde ein Vampirjäger. Er arbeitete meist mit Jeremy zusammen.

Anfang beim FBI (2016 bis 2018)Bearbeiten

Die beiden wurden vom FBI aufgesucht, die eine Einheit formen wollten, die sich mit übernatürlichen Wesen beschäftigt. Als sie herausgefunden hatten, was Tyler und Jeremy bereits für Erfahrung in diesem Bereich gemacht hatten, beschlossen sie, die beiden fürs FBI zu gewinnen. So begannen die beiden die Grundausbildung.

Zunächst mussten Tyler und Jeremy unter der Anleitung eines anderen Agenten arbeiten, der allerdings nicht den nötigen Respekt vor dieser Arbeit zeigte und bald von einem Werwolf getötet wurde. Danach übernahm Tyler die Einheit und baute sie zu dem auf, was sie heute ist. Er gewann eine Hexe für sein Team, die z.B. Lokalisierungszauber ausprechen kann.

Jeremys Tod (2029)Bearbeiten

Schließlich fand Tyler seinen Freund und Kollegen, Jeremy, tot in dessen Wohnung vor. Während alle annehmen, dass Jeremy eine Überdosis Drogen zu sich genommen hat, ist Tyler der einzige, der weit mehr hinter dem Mord sieht. Daraufhin bittet Tyler Alaric darum, ihm als Berater zur Seite zu stehen, damit er heimlich dennoch im Fall Jeremy ermitteln kann. Da Alaric ebenfalls Jeremys Tod aufklären möchte, nimmt er den Job an, obwohl er Angst hat, seine Töchter in Gefahr zu bringen.

BeziehungenBearbeiten

Tyler und JeremyBearbeiten

Obwohl sie sich in ihrer Jugend lange Zeit nicht ausstehen konnten, sind Tyler und Jeremy als Erwachsene sehr gute Freunde. Tyler vertraut Jeremy, was viele andere beim FBI nicht verstehen können. Ohne Tyler wäre Jeremy wahrscheinlich nie vom FBI angenommen worden. Als Jeremy stirbt, ist Tyler einer der wenigen, der keinen Suizid dahinter sieht.

Tyler und RileyBearbeiten

Nach Jeremy ist Riley Tylers längster Freund in der Einheit. Er konnte Riley, der sich der Medizin und den Wissenschaften verschrieben hatte, vom Dasein des Übernatürlichen überzogen. Ihre Beziehung intensivierte sich, als Riley 2025 in einen Vampir verwandelt wurde. Tyler half ihm damals, sich zu kontrollieren, weshalb die beiden bis heute gute Freunde sind.

Tyler und AlaricBearbeiten

Wenn Tyler Hilfe bei einem Fall benötigt, kontaktiert er Alaric, der als Okkultismus-Professor an einer Universität in McKinley, Virginia, arbeitet. Als Jeremy scheinbar bei einem Selbstmord stirbt, ist Alaric einer der wenigen, der Tyler glaubt, dass Jeremy keinen Suizid begangen hat. Deshalb nimmt Alaric den Job als FBI-Berater an.

Tyler und MattBearbeiten

Nach wie vor sind Tyler und Matt gute Freunde. Da Matt immer noch als Sheriff in Mystic Falls arbeitet, treffen die beiden sich auch beruflich das ein oder andere Mal. Außerdem wohnt Matt weiterhin in der Villa, in der Tyler aufgewachsen ist.

PersönlichkeitBearbeiten

Als junger Mann war Tylers Persönlichkeit durch sein Werwolfdasein geprägt, sodass er leicht aggressiv wurde und schnell aus der Haut fuhr. Deshalb versuchte er zunächst, seine Energie beim Football los zu werden, doch dies funktionierte nicht immer. Mit dem Alter wird er jedoch erwachsener, ruhiger und lernt, sich zu kontrollieren.

Heute hat er sein hitziges Temperament gut unter Kontrolle, es kommt meist nur noch im Kampf zum Vorschein. Tyler arbeitet konzentriert und bedacht, wobei er sehr viel wert auf die Meinungen seiner Teammitglieder legt. Andere Agenten, die sich meist über seine Einheit lustig machen, ignoriert Tyler. Er behält seine Meinung über andere Personen oft für sich, kann im Gegenzug aber auch ignorieren, wenn diese ihn nicht leiden können. Dadurch wirkt Tyler für einen Werwolf außergewöhnlich ruhig und ausgeglichen.

Außerdem ist Tyler seinem Team gegenüber loyal. Er schützt sie vor ihren Vorgesetzten und Agenten aus anderen Abteilungen, aber bevorzugt sie auch gegenüber Fremden. So unterstützt er Rileys als dieser in einen Vampir verwandelt wird, und sich zunächst nicht kontrollieren kann, ist aber bereit, fremde, unkontrollierte Vampire zu töten, anstatt diese zu unterstützen. Gleichzeitig ist Tyler aber auch in der Lage, als Anführer der Einheit den Spielverderber zu spielen, wenn dies Notwendig zu sein scheint.

TriviaBearbeiten

  • Tyler verschweigt dem FBI, dass er ein Werwolf ist, da er befürchtet, sonst von diesen gejagt und getötet zu werden
  • Seit Liv Parker hatte er keine ernstere Beziehung mehr
  • Er ist der Patenonkel von Jeremys Sohn Christopher
  • Tyler lebt für seine Arbeit
  • Er wohnt weit abgelegen von Washington D.C., damit er sich bei Vollmond unbeobachtet in einen Werwolf verwandeln kann

Erstellt vonBearbeiten

KolNorthman

Siehe auchBearbeiten

Tyler Lockwood im Vampire Diaries Wiki