FANDOM


Dieser Artikel ist Teil des JJ Universums.

Als die ersten Zwölf werden die Ghule bezeichnet, durch die ihre Rasse hervorging. Auch haben diese zusammen Lia Ghus getötet. Diese Ghule hatten sich einst getrennt und so mehrere Stämme der Ghule geschaffen. Auch heute gelten die ersten Zwölf als die machtvollsten Ghuls und führen große Gruppen an. Auch Vampire haben vor ihnen großen Respekt. Einige der ersten Zwölf sind bereits verstorben.

Geschichte Bearbeiten

Mitglieder Bearbeiten

Adas Bearbeiten

Adas ist der aller erste Ghul der Geschichte. Einst war er ein Diener von Lia Ghus und wurde von ihr durch einen Versuch zum ersten Ghul. Er verwandelte als zweites Kate Grey. Zusammen erschufen die beiden die anderen Zehn. Mit ihnen zusammen fraßen sie auch Lia Ghus auf nachdem sie merkten was sie wirklich vorhatte. Er war eine lange Zeit der Anführer der Ghule. Und auch war er mit Kate zusammen. Als die Ghule zu viele wurden wollte er sie trennen aber Kate war dagegen. Sie kämpften gegen einander. Der Kampf konnte von Adas gewonnen werden. Wie er es geplant hatte teilte er die Ghule auf. Die übrigen zehn Anfangsghule übernommen je ein Land und sollten dort die Ghule beherrschen und sie vermehren. Auch entstanden so einige Stämme der Ghule die auch noch heute existieren.

Kate Grey Bearbeiten

Kate Grey war der zweite Ghul der Geschichte. Sie wurde von Adas verwandelt als er Hunger auf Menschenfleisch bekam. Sie führte mit ihm eine Beziehung. Sie verwandelte die Hälfte der zehn anderen Ghule der ersten Zwölf. Nachdem Tod von Lia Ghus wurde sie die zweite Anführerin der Ghule. Als Adas jedoch die Ghule aufteilen wollte gerieten sie aneinander und es gab Streit. Sie forderte ihn über die Herrschaft der Ghule heraus und verlor den Kampf. Sie wurde von Adas in eine Höllengrube geworfen und verschmolz dort mit einem Dämon. Daraus entstand ein Hybrid Dämon. Der erste und bisher einzige aus der Kombination Ghul und Dämon.

Jason MacJackson Bearbeiten

Jason war der dritte Ghul der Geschichte. Er arbeitete als Totengräber und wurde von Adas verwandelt. Zusammen mit den anderen elf tötete er Lia Ghus. Er galt als der schlauste Ghul. Beim Kampf zwischen Adas und Kate war er es der die anderen daran hinderte einzugreifen. Nachdem angeblichen Tod von Kate und der Aufteilung der Ghule übernahm er das Land was heute als Deutschland bekannt ist. Dort erschuf er den Jäger-Stamm. Mit diesen machte er Jagd auf Vampire. Er schaffte es sehr viele zu vernichten und "reinigte" Deutschland fast vollkommen. Als man leichter nach Amerika kommen konnte weitete er seinen Stamm aus. Er wurde so größenwahnsinnig das er sich mit Adas anlegte und zum Obersten Ghul werden wollte. Er kämpfte gegen ihn jedoch verlor er und starb. Der Jäger-Stamm wurde daraufhin von Brie Baker übernommen.

Vanessa Kenner Bearbeiten

Vannesa Kenner, geborene Hausberg, ist der vierte Ghul der Geschichte. Sie wurde von Kate gebissen. Sie war eine von wenigen die auf Kates Seite war und wollte das sie gewinnt. Nach ihrem Tod sollte sie eigentlich nach Russland gehen um dort die Ghule zu regieren. Sie jedoch wollte nicht und weigerte sich. Sie wollte mit Adas nach Amerika kommen. Er erlaubte es ihr. Nachdem sie in Amerika war trennte sie sich jedoch von Adas und ging nach Mystic Falls. Dort verliebte sie sich in Mike Kenner. Nach einiger Zeit heirateten sie. Als er etwas älter wurde sie aber nicht erzählte sie ihm was sie ist. Er wollte zum Ghul werden und sie verwandelte ihn. Die beiden bekamen zusammen drei Kinder. Sie wohnt heute in New York. Ihre Kinder blieben jedoch in Mystic Falls.

Brie Baker Bearbeiten

Brie Baker ist der fünfte Ghul der Geschichte und wurde von Adas verwandelt. Kurz nach ihrerer Verwandlung verliebte sich Brie in Adas. Seit diesem Tag agierte sie als eine Art Assistentin für Adas und ging überall hin wo auch er hin ging. Er vertraute ihr viele Dinge an. Sie war so zusagen die dritte Leiterin der Ghule. Beim Kampf von Adas und Kate holte sie eine Armbrust mit vergoldeten Pfeilen und wollte Kate damit töten um bei Adas für Eindruck zu sorgen um so die Vize Leiterin der Ghule zu werden. Sie wurde jedoch von Jason aufgehalten mit der Warnung das Adas sie eher hassen würde anstatt sie zu lieben. Sie hörte auf ihn.

Als Kate dann tot war und die Ghule geteilt wurden ging sie zusammen mit Adas, Vanessa, Andrew und Thore in die USA. Sie blieb wieder bei Adas. Er setzte sie als eine Art Vermittlerin ein um alles über die anderen in den anderen Ländern zu hören. Ende des 19. Jahrhundert machte sich Christian einen schlechten Namen in England. Er tötete mehrere Frauen unter dem Namen Jack the Ripper. Da Adas fürchtete das die Ghule da durch bei den Höllenjägern, die zu der Zeit in Großbritanien sind, auffällig werden schickte er Brie los um ihn zu Vernunft zu bringen. Sie versuchte ihn zu überzeugen doch merkte sie schnell das es unmöglich sei. Die beiden begannen einen Kampf den Brie nach einer Zeit für sich entscheiden konnte.

Jahrelang machte sie diesen Job. Als Vanessa sich nach Mystic Falls absiedelte war sie eine lange Zeit enttäuscht von ihr und wollte von Adas die Erlaubnis sie töten zu dürfen. Er sagte mehrfach nein. Irgendwann war sie so enttäuscht das sie sich für einige Zeit von ihm trennen wollte. Sie ging nach Los Angeles und lebte dort einige Zeit als Schauspielerin. Ungefähr im Jahr 2020 traf sie auf einen Werwolf mit dem Namen Marcus. Sie verliebte sich in ihn und er verliebte sich in sie. Nach 2 Jahren heirateten sie. Durch diese Heirat wurden die Ghule und die Werwölfe verbunden und halfen sich seitdem immer.

Andrew Sobehu Bearbeiten

Thore Kenner Bearbeiten

Mika Bearbeiten

Santo Bearbeiten

Hanso Befer Bearbeiten

Dray Bearbeiten

Christian Bearbeiten

Christian war der zwölfte Ghul und wurde als einziger der Zwölf von Andrew verwandelt. Er ist nicht nur der letzte der verwandelt wurde sondern auch der jüngste. Bei seiner Verwandlung war er gerade mal 15 Jahre alt. Trotz seines Alters gilt er als der brutalste und blutrünstige der Ghule. Der Kampf von Kate und Adas interessierte ihn nicht. Bei der Teilung der Ghule sollte er nach England gehen. Zusammen mit ihm ging Hanso. Christian blieb jedoch in London während Hanso nach Schottland ging. In seiner Zeit in London verwandelte er nicht einen Ghul und wurde somit zum einzigen der Ersten 12 der niemanden verwandelte. Als er von Brie erfuhr das die Höllenjäger in Großbritannien sind begann er eine Mordserie. Er tötete mehrere Frauen auf brutale Weise und nannte sich dabei selbst Jack the Ripper. Adas bemerkte was er tat und schickte Brie nach London um ihn zu Vernunft zu bringen. Sie merkte jedoch schnell das er das nicht wollte: Er hatte seine Verwandlung nie akzeptieren können und wollte deshalb die Vernichtung der Ghule auslösen. Er griff Brie mit einem goldenen Messer an und wollte sie töten. Als sein Versuch schief ging floh er. Brie verfolgte ihn und erwischte ihn nahe an der Themse. Nach einem harten Kampf schaffte sie es schließlich ihn zu erstechen. Seine Leiche nahm sie mit und verbrannte sie dann außerhalb von London.

Gegründete Stämme Bearbeiten

Hauptstamm Bearbeiten

Donner-Stamm Bearbeiten

Kenner-Stamm Bearbeiten

Jäger-Stamm Bearbeiten

Der Jäger-Stamm ist einer der größten Ghul Stämme der Welt. Gegründet wurde er von Jason MacJackson im Land was heute Deutschland ist. Der Stamm beschäftigt sich mit der Jagd nach Vampiren, den Todfeinden der Ghule. Der Stamm schaffte es in Deutschland fast alle Vampire auszulöschen. Nur wenige schafften es ihnen zu entkommen. Auch heute gibt es in Deutschland nur noch wenige. Auch in Nachbarländern Deutschland tat der Stamm dies. So schaffte er es in Dänemark, Belgien, den Niederlanden und Polen fast alle Vampire zu vernichten. In der Schweiz und Österreich schaffte es kein Vampir zu überleben und auch heute gibt es dort keine Vampire. Als es einfacher wurde nach Nord- und Südamerika zu reisen wurde der Stamm vergrößert und die "Reinigung" von Ländern wurde dort weiter geführt. Sie schafften es Guatemala, Honduras, Panama, Nicaragua, Kuba, Jamaika und Haiti jeden Vampir auszulöschen. Auch heute gibt es dort keine Vampire. Da der Stamm in jedem dieser Länder Stützpunkte hat trauen sich Vampire nicht in diese Länder oder werden auch wenn sie es nur versuchen vernichtet. In Kanada, Brasilien, Argentinien. Peru, Chile, Mexiko, Bolivien, Uruguay, Paraguay und Ecuador ebenfalls fast alle Vampire zu vernichten. In den meisten Ländern haben sich die Vampire auch heute nicht erholt. Nur in Brasilien wurden es wieder mehr. In Peru und Ecuador sind die Vampire alle ausgestorben. Nachdem der Stamm immer größer wurde wollte Jason der Hauptghul werden. Er ging mit seinen stärksten Kämpfern zu Adas und wollte ihn zusammen mit diesen stürzen. Jedoch hatte er keine Chance: Adas tötete alle diese Kämpfer und auch Jason. Nach seinem Tod übertrug Adas die Leitung des Stammes an Brie. Auch heute töten sie noch Vampire, aber nur noch in den Ländern wo sie Stützpunkte haben. Andere Länder werden nicht mehr angegriffen.

Trivia Bearbeiten

  • Diese Gruppe ist nicht wie andere Gruppen oder Zusammenschlüsse. Sie treffen für ihre einzelnen Gruppen Entscheidungen aber nicht wirklich für alle.
  • Außer Christian wurde jeder der bisher Verstorbenen der Zwölf von Adas getötet.
    • Christian wurde von Brie Baker in Adas Auftrag getötet.

Erstellt von Bearbeiten

Agent J.J. Winchester