FANDOM


Die Liebe stirbt niemals "Love Never Die", ist die erste Episode der ersten Staffel von New Orleans Witches und die erste der Serie überhaupt.

InhaltBearbeiten

Nach 50 Jahren, kehrt Sage endlich wieder nach New Orlenas zurück, wo sie vorher schon seit Jahrhunderten lebte. Ihre beste Freundin Luna, wartet schon sehnsüchtig auf sie in ihrer Wohnung, die sie die ganzen Jahre gepflegt hat, jedoch funkt Sage' Ex dazwischen und "kidnappt" sie bevor sie noch zu Hause ankommt.

Aber es steckte mehr dahinter, als Sage zuerst glaubte.

HandlungBearbeiten

Nachdem ich vor 50 Jahren New Orleans den Rücken kehrte, komme ich nun wieder zu meiner Stadt zurück. Jetzt bin ich noch eine viel mächtigere Hexe und ich will New Orleans!

Sage stieg aus dem Flugzeug und war schon recht genervt, noch bevor sie auf ihr Gepäck warten musste, denn auf dem Flug nach New Orleans, saß neben ihr sone möchtegern New Age Hexe, die meinte sie volllabern zu müssen über Hexerei, wobei Sage ihr hätte Sachen zeigen können, die sich diese Frau noch nicht mal hätte vorstellen können aber ok......

Als sie dann endlich aus dem Boarding kam, setzte sie sich kurzer Wegs in das nächste Taxi am Flughafen, was sie fand. Das Taxi fuhr und fuhr. Sage versuchte immer wieder mal ein bisschen Smalltalk mit der Fahrerin zu führen, jedoch verdrehte diese keine Miene sondern fuhr. irgendwann war sage das auch egal und hörte Musik. Als sage dann endlich nach draußen schaute, sah sie ihre alte Gegend und diese eine Bar, in der sie vor über 50 Jahren mal so richtig voll war wie noch nie. Alte Erinnerungen kamen in ihr hoch, aber im Gleichen Moment war sie verwundert, denn eigentlich sollte das Taxi kurz nach der Baar halten, was es aber nicht tat. Auch als Sage dann die Fahrerin ansprach, tat diese nichts.

"HEY... können sie mal bitte ihr scheiß Taxi anhalten und mich aussteigen lassen!!"

Kurz nachdem Sage das sagte, hielt das Taxi doch auch. Jedoch lies die Fahrerin sage nicht raus oder drehte sich um, sondern brabbelte etwas komisches. Noch bevor sage etwas tun konnte, denn sie wusste es war ein zauber, wurde ihr schwarz vor Augen und sie fiel in einen Schlaf ähnlichen Zustand. Danach fuhr das Taxi einfach so weiter, als wäre nichts geschehen.

[Währenddessen bei Luna]

"[Piep, Piep, Piep..... der gewählte Anrufer ist zur Zeit leider nicht erreichbar.] Scheiße man, wo bleibt sie denn..."

Luna wartete inzwischen schon ne Weile Zeit auf Sage, aber sie dachte sich, dass, so wie sie Sage kennt, ihr Akku vom Handy mal wieder leer ist und sie deshalb nicht anrufen kann. Deshalb setzte sich Luna auf das Sofa und machte einen Film an.

[Am nächsten Tag]

Als Luna morgens um 9 aufstand, war sie verwundert, denn eigentlich hätte Sage jetzt schon längst da sein sollen. Deshalb rief sie Yanis und Dylan an, damit sie ihr halfen. Als die beiden dann da waren, sagte Luna ihnen, was passiert sei und auch Yanis und Dylan, waren das von Sage nicht gewohnt und machten sich promt auch Sorgen.

"Lasst uns einen Lokalisierungszauber machen." [Dylan]

Weil das ne gute Idee war, führten sie zusammen auch gleich den Zauber durch, damit er stärker ist. Jedoch fanden sie Sage nicht, was noch beunruhigender war, denn sie erkannten auch einen unglaublich starken Verhüllungszauber. Die drei überlegten, was sie nun als nächstes tun könnten und Luna schlug vor zum Flughafen zu gehen, um dort mal nachzufragen ob jemand was von Sage weiß.

Am Flughafen angekommen, gingen sie sofort an einen Info schalter, wo die nette Person ihnen leider nicht weiterhelfen konnte. Enttäuscht gingen sie wieder, aber dann kam Yanis noch eine Idee.

"Sie wollte doch mit einem Taxi kommen. Dann lasst uns doch die Taxifahrer fragen."

Was sie dann auch taten, aber selbst diese konnten ihnen nicht helfen, was sie nun wirklich beunruhigte. Aber als sie dann schon gehen wollten, sprach sie ein Taxifahrer an.

"Ich habe sie gerade gehört. Sie suchen doch ne Frau namens Sage oder..., dann könnte ich ihnen vielleicht weiterhelfen. Ich habe sie gestern hier gesehen, als ich zu meiner Schicht kam. Sie stieg zu einer Frau ins Taxi, die ich nicht kannte, aber wahrscheinlich war sie einfach eine neue Kollegein, das würde erklären weshalb ich sie nicht kannte, aber egal. Sie fuhren dann weg und ja.... Das ist das einzige was ich ihnen sagen kann."

Dankend, verabschiedeten sich Luna, Dylan und Yanis vom Taxifahrer und gingen erstmal wieder nach Hause.

[Währenddessen bei Sage]

"Was hast du mir gegeben. Ich kann nicht mehr zaubern du Schlampe. Lass mich hier raus." [Sage]

Dann fing die Frau auf einmal an zu sprechen, jedoch erkannte Sage die stimme nicht.

"Du hast vor 50 Jahren New Orleans verlassen und kommst jetzt zurück, ohne über die Folgen, die mitsich kommen, nachzudenken. Aus bestimmten Gründen und Ereignissen bist du gegangen. Unsere Regentin, will dich nicht. Und WIR wollen dich nicht. Du bist ein relikt aus Jahrzehnten unserer Zeit, welche längst vergangen ist. Du hast keine Macht, denn du bist schon längst nicht mehr an die Ahnen gebunden. Dafür hast du selber gesorgt............."

Selbst nach dem Vortrag, wusste Sage nicht welche Frau sie hätte sein können, denn das was sie sagte wussten und dachten, glaubte Sage jedenfalls, fast alle New Orleans Hexen und es stimmte auch. Sie verließ vor 50 Jahren New Orleans, weil sie sich mit einem Vampir angelegt hatte, der gerade zu einem immer mächtigeren Mann ausstieg, nämlich Marcel Gerad. Sie wollte die Hexen unter seiner Macht stärken, aber als einzige Hexe, die sich traute etwas gegen ihn zu machen war das nicht leicht. Auch wenn Marcel nicht ewig lange New Orleans beherrschte, hatten die Hexen trotzdem Angst. Er hatte gedroht, dass wenn sie New Orlens nicht verlassen würde, er eine nach der anderen töten würde, weshalb sie damals versprach ihm nie wieder in die Quere zu kommen und New Orleans verlassen würde. Sie sagte aber auch, dass sie nicht versprechen könnte für immer und ewig wegzubleiben. Irgendwann komme sie wieder sagte sie ihm.

Irgendwann, merkte Sage, dass langsam ihre Zauberkraft zurückkam und versuchte einen einfachen Zauber, der aber leider nur z.T. glückte, weil die Frau ihn mitbekam und und Sage wieder verzauberte.

[Bei Luna, Yanis und Dylan]

Während Luna Yanis und Dylan sich berieten, wie sie Sage aufspüren sollten, brannte im Kamin auf einmal ein Licht auf, was dann auch schnell wieder weg war. Darüber verwundert ging Yanis an den Kamin und schaute in die Kohle. Sie war komplett verkohlt, was aber noch komischer war, ist das dort eine Postleitzahl zu sehen war 70117.

"Kommt schnell, dass muss ein Zeichen von Sage sein."

Als alle dann endlich da waren, analysierte Luna mit Hilfe eines Zaubers, diese "Merkwürdigkeit" und bestätigte, dass es Sage's Zauber war. Und als Luna die Zahl sah, wusste sie sofort wo sie hin mussten, denn diesen Ort kannte sie zu gut, denn an diesem Ort, baute die Hexengemeinschaft eine kleine Lagerhalle, in der sie machen und tun konnten was sie wollten, bis sie dort von Vampiren vertrieben wurden. Deshalb vermutete Luna auch, dass sie möglicher Weise ein Vampir entführt hat und sagte das den anderen auch, welche besorgt waren und hofften dass Sage nichts passiert.

Sie machten sich auf den Weg zu dieser Lagerhalle und kamen ohne wirklich großen Aufwände rein als sie da waren und sahen auch schon Sage, aber bevor sie sie warnen konnte, spürten Dylan, Yanis, wie ihr Kräfte sie verließen, nur Luna nicht, was an einem Amulett ihrer Familie lag, aber das musste ja nicht die Entführerin wissen, die gerade kam. Und selbst Sage, könnte noch Zaubern, wusste Luna. Ihre Macht, wäre so kannte sie sie jedenfalls, wäre zu stark für diesen Bannzauber.

"Was denkt ihr denn, was das hier werden soll. Ein verschissenes Kaffeekränzchen unter bekannten Hexen....Entführerin lacht.... Nein, nein. Das hier, wird viel schöner......Plötzlich in den Gedanken der Anderen....Ihr befreit jetzt aber erst mal am Besten Sage, sonst können wir wohl kaum zivilisiert weiterreden."

Völlig geschock aber auch froh, befreiten Luna, Dylan und Yanis Sage auch, aber als Sage befreit war, war sie nicht darauf aus Friede, Freuede, Eierkuchen zu spielen. Sie war leicht sauer und sie ließ diese auch raus und sprach einen Zauber.

"Vise meg heks som trespassed på en av deres Dette bør uten uten moskus eller muskelrykninger komme til meg før de forventet en ond skjebne."

Luna kannte die Sprache. Es war norwegisch, aber sie kannte den Zauber nicht und befürchtete schlimmes, denn Sage konnte auch sehr unschön werden. Aber was sie tat, konnte Luna sehen. Alle Lichter in der Lagerhalle, begannen zu flackern und langsam zu verbrechen und es kam eine Frau kam langsam angeschwoben.

Die Frau die kam, hatte eine Maske auf, aber man konnte genau sehen, dass Sage nicht sehr feinfühlig war, denn die Frau schrie ab und zu und zuckte, als würde man gerade alles Leben aus ihr ausquetschen, was sich auch an ihrem heftigen schweiß und tropfenden Blutes aus Ohren und Nase äußerte. Als sie dann endlich da war, lies Sage sie aus 2 Metern Höhe auf den Boden fallen und führte auch noch gleich einen zweiten Zauber aus, der die Magie der Frau bannen sollte.

Sage riss der Frau förmlich die Maske vom Kopf und erschrak vor dem Anblick und wankte zurück. Sie sah ihre Exfreundin Lucie Moreau und wurde sichtlich blau, weshalb Luna Sage unter die Arme griff, indem sie jetzt das reden mit Lucie übernahm.

"Wieso hast du UNSERE Freundin entführt. Sie hat doch nichts getan....."

Als Lucie sich versuchte zu erklären, erwähnte sie irgendwann die Regentin Milicia Andre und erklärte, dass diese Frau im sprichwörtlichen Sinne eine Hexe sei. Sie kontrolliert die Hexen, wie einst Marcel mit Davina nur noch schlimmer. Lucie erzählte außerdem, das sie, also die Hexen, schon zaubern dürften, aber nur diese Zauber ausführen dürften, die nicht auf der schwarzen Liste der Regentin standen. Wenn nämlich ein Zauber, der nicht auf dieser Liste ist ausgeführt wird, stirbt die Hexe, die ihn ausführt, sofort. Lucie meinte, es würde an einem Zauber von Milicia liegen, wodurch diese Liste zum dunklen Objekt wurde.

Was noch schlimmer war, war das Lucie erzählte, dass Milicia alle New Orleans Hexen mit dieser Liste verbunden hätte, sodass alle unter ihrer Fuchtel standen. Als Milicia dann die Macht von Sage spürte, sagte Lucie, fühlte Milicia sich bedroht und weshalb sie Sage's sofortigen Tod veranlasste.

"Deshalb habe ich dich entführt. Milicia sollte glauben, dass ich dich töten will, aber in Wirklichkeit sollte es nur so aussehen, Sage. Die Liebe stribt niemals und genau deshalb, weil ich dich immer noch liebe, konnte ich es nicht tun. Wir waren froh, dass Milicia deine Macht spürte, denn wir wussten, wenn du nach New Orleans zurückkehrst, wärst du die einzige, die Milicia herausfordern und sie töten könnte"

Sage sah rechtlich schockiert aus, als sie hören musste, was so in der Zeit passiert ist.

"Wir werden dir helfen, du musst aber versprechen, dass sowas wie heute NIE WIEDER vorkommt, weil ich ansonsten nicht so freundlich bin wie vorhin. Ich bin jetzt eine mächtigere Hexe und ich will New Orleans mit euch allen zurückerobern und jetzt nachdem ich hörte was passiert ist erst recht! " [Sage]

Nachdem sich dann alle beruhigt hatten und zu Hause bei Sage waren, um noch einen schönen Abend zu verbringen, sagte Luna noch etwas zu Sage: "Du musst Milicia nicht nur stürzen, sondern auch die neue Regentin der New Orleans Hexen werden......."

BesetzungBearbeiten

TriviaBearbeiten

  • Die Person, die Sage entführte, zeigt sich erst, nachdem Dylan und Yanis sie gerettet haben.
    • Es wird dabei enthüllt, dass ihr Entführer ihre alte Ex Lucie Moreau war.
    • Dabei wird enthüllt, dass Sage Bisexuell ist.
  • Luna sagt zu Sage, dass diese Milicia nicht nur stürzen soll, sondern auch die Regentin der New Orleans Hexen werden soll.

AlterseinstufungBearbeiten

FSK ab 16

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.